Herzlich Willkommen


Liebe Leserinnen und Leser


Ich freue mich über Ihren Besuch und wünsche Ihnen viele AHA-Effekte beim Lesen meiner Webseite.

Wir Erwachsenen besuchten alle die obligatorische Schulzeit. Einige denken gerne an diese Jahre zurück, andere weniger!

Während meiner Behördentätigkeit als Schulpflegerin beobachtete ich viele Lernverhalten bei den Jugendlichen. Besonders die Lernenden mit Lernschwierigkeiten sorgten für Unruhe in der Klasse. Sie konnten sich wenig aktiv am Unterricht beteiligen. Sie waren zum Teil müde, unmotiviert, liessen sich ablenken oder konnten sich kaum auf eine Aufgabe konzentrieren.

Mein therapeutischer Ansatz hat das Ziel, dass der Lernende an sich glaubt und einen besseren Zugang zu seinen Lernwerkzeugen bekommt. Eine Eigenverantwortung findet statt, wenn der Lernende erfährt, dass das Lernen leichter geht und seine Erfolgszuversicht und Lernmotivation zunimmt. Diesem Ziel kommen wir Schritt für Schritt näher, indem wir gemeinsam am selben Lernstrick ziehen und nicht nur auf der Symptomebene (Nachhilfeunterricht) sondern auch auf der Ursachenebene das Lernen anpacken.

 

Das Lerntraining verläuft auf zwei Schienen. Als Sofortmassnahme wird der Lerntyp ermittelt und dazu geeignete Lernstrategien und Lerntechniken gegeben. Im Förderprogramm werden die Lernvoraussetzungen angeschaut, ganzheitlich verbessert und mit besseren Lernbedingungen den sprachlichen und mathematischen Bereich trainiert.